Szenische Lesung im Lohsepark

Es ist wie­der Som­mer und wir haben erneut an einer sze­ni­schen Lesung gebas­telt. Die­ses Mal in Zusam­men­ar­beit mit dem IGdJ und dem denk.mal Han­no­ver­scher Bahn­hof. Worum es sich genau han­delt, haben euch die Organisator*innen ein­mal zusammengefasst:

Im Juli 1942 wur­den Jüdin­nen und Juden aus Ham­burg in das Ver­nich­tungs­la­ger Ausch­witz-Bir­kenau sowie in das Ghetto The­re­si­en­stadt ver­schleppt. Damit setz­ten die Natio­nal­so­zia­lis­ten nach sie­ben­mo­na­ti­ger Unter­bre­chung die Depor­ta­tio­nen fort, die Tau­sende per Son­der­zug in den Tod führ­ten. An diese his­to­ri­schen Ereig­nisse, die sich 2022 zum 80. Mal jäh­ren, möch­ten die Stif­tung Ham­bur­ger Gedenk­stät­ten und Lern­orte, die VHS-Gedenk- und Bil­dungs­stätte Israe­li­ti­sche Töch­ter­schule und das Insti­tut für die Geschichte der deut­schen Juden (IGdJ) mit einer gemein­sam orga­ni­sier­ten Ver­an­stal­tung am 3. Juli 2022 gedenken.

An die­sem Tag wird um 11 Uhr am denk.mal Han­no­ver­scher Bahn­hof im Loh­se­park eine sze­ni­sche Lesung unter freiem Him­mel am his­to­ri­schen Depor­ta­ti­ons­ort statt­fin­den. Mit­glie­der der stu­den­ti­schen Thea­ter­gruppe Kal­liope Uni­ver­si­täts­thea­ter e.V. geben anhand zeit­ge­nös­si­scher Beob­ach­tun­gen sowie nach­träg­lich ver­fass­ter Memoi­ren von Zeitzeug*innen Ein­bli­cke in die his­to­ri­schen Gescheh­nisse. In Abschieds­brie­fen oder Tage­buch­auf­zeich­nun­gen kom­men die Opfer aber auch die­je­ni­gen zu Wort, die das Gesche­hen beob­ach­te­ten. Denn die Depor­ta­tio­nen fan­den vor den Augen der Ham­bur­ger Stad­t­öf­fent­lich­keit statt und wur­den von die­ser auch wahrgenommen.

Wann?
Sonn­tag, 3. Juli 2022, 11 Uhr

Wo?
denk.mal Han­no­ver­scher Bahn­hof, im Loh­se­park (Hafen­city)

Rück­mel­dung: schluesseldokumente@igdj-hh.de

Eine Anmel­dung ist nicht nötig.

Der Ein­tritt ist kostenfrei.

Bei schlech­tem Wet­ter bitte Regen­klei­dung /​ Regen­schirm mitbringen.”


Wir freuen uns dar­auf euch im Publi­kum begrü­ßen zu dür­fen und mit euch die­sem dunk­len Teil der deut­schen Geschichte zu geden­ken!


© Foto: Kati Jurischka/​Stiftung Ham­bur­ger Gedenk­stät­ten und Lern­orte, 2020

Nächster in Artikel

© 2022 Kalliope Universitätstheater e. V.

Thema von Anders Norén