In die­sem Bereich wird der Büh­nen­raum der gesam­ten Thea­ter­pro­duk­tion ent­wor­fen, gestal­tet und gefer­tigt. Zunächst wird ein künst­le­ri­sches Kon­zept für den Büh­nen­raum auf­ge­stellt und nach Abspra­che mit der Regie beginnt die Fer­ti­gung des Büh­nen­raums. Das künst­le­ri­sche Kon­zept des Büh­nen­raums liegt allein in Hand des Büh­nen­raums, aller­dings muss das Kon­zept mit dem über­ge­ord­ne­ten Kon­zept der Regie übereinstimmen.

Die Grund­vor­aus­set­zung für die Arbeit am Büh­nen­raum ist Lei­den­schaft. Du hast die Mög­lich­keit, durch die Zusam­men­stel­lung des Büh­nen­raums mit­zu­be­stim­men, wie die Zuschauer das Stück wahr­neh­men und kannst somit einen ent­schei­den­den Ein­fluss auf die Insze­nie­rung neh­men. Wir wol­len, dass alle die sich in die­sem Bereich betei­li­gen, ihre Mei­nung und Ideen mit­ein­brin­gen kön­nen. Nie­mand wird ein­fach nur Anwei­sun­gen aus­füh­ren müs­sen. Aller­dings wird es zur bes­se­ren Koor­di­nie­rung einen Haupt­ver­ant­wort­li­chen geben und die Arbeit muss inner­halb des Bereichs sinn­voll auf­ge­teilt wer­den. Wie diese Arbeits­auf­tei­lung erfolgt wird zu Beginn des Pro­jek­tes mit euch zusam­men festgelegt.

Falls du einen Büh­nen­raum frei ent­wer­fen und anzu­fer­ti­gen willst oder du ein­fach nur ein­mal bei der Fer­ti­gung eines Büh­nen­raums hel­fen willst, dann schreibt uns ein­fach kurz an. Wir sind eine stu­den­ti­sche Ver­ei­ni­gung und wol­len allen Stu­die­ren­den die Mög­lich­keit geben, künst­le­risch aktiv zu wer­den, daher ist eine umfas­sende Bewer­bung nicht nötig. Schreib ein­fach kurz wer du bist und warum du mit­ma­chen willst.