Das Kal­liope Uni­ver­si­täts­thea­ter ist eine stu­den­ti­sche Initia­tive an der Uni­ver­si­tät Ham­burg, die sich die Umset­zung von kul­tu­rel­len Pro­jek­ten, ins­be­son­dere Thea­ter­auf­füh­run­gen, zum Ziel gesetzt hat. Wir eta­blie­ren an der Uni­ver­si­tät eine deutsch­spra­chige Thea­ter­gruppe, da bis­her eine sol­che fehlt.

Wir fin­den es wich­tig, dass die Stu­die­ren­den der Uni­ver­si­tät Ham­burg die Mög­lich­keit haben, in einem Thea­ter­pro­jekt mit­zu­wir­ken. Sie machen eine Erfah­rung, die nicht nur indi­vi­du­ell eine Berei­che­rung ist, son­dern auch für das Cam­pus­le­ben im All­ge­mei­nen. In einem sol­chen Pro­jekt tref­fen Stu­die­rende aus unter­schied­lichs­ten Fach­rich­tun­gen zusam­men und arbei­ten auf ein gemein­sa­mes Ziel hin. Dabei kann jeder sein per­sön­li­ches Talent ent­de­cken und ein­brin­gen, sowie neue Kon­takte knüp­fen und die soziale Kom­pe­tenz stär­ken.
Es soll nicht nur die Qua­li­tät des kul­tu­rel­len Cam­pus­le­bens ver­bes­sert, son­dern auch die Attrak­ti­vi­tät der Uni­ver­si­tät Ham­burg all­ge­mein gestei­gert wer­den. Der­zeit ist das Kal­liope Uni­ver­si­täts­thea­ter an der Uni­ver­si­tät Ham­burg als ein­ge­tra­gene stu­den­ti­sche Ver­ei­ni­gung auf­ge­führt. Da das Pro­jekt an der Uni­ver­si­tät dau­er­haft Bestand haben soll, wurde ein Ver­ein gegrün­det.