Dankeschön (und wie es weitergeht)!

Das wars, ges­tern fiel der letzte Vor­hang für “Die Ver­wand­lung”!

Sechs erfolg­rei­che Auf­füh­run­gen mit ins­ge­samt 475 Zuschau­ern wur­den auf die Beine gestellt haben. Vie­len Dank, liebe Zuschauer, dass Sie diese Pro­duk­tion zu dem gemacht haben, was sie war. Kafka ist nun wirk­lich kein leich­ter Stoff, aber davon haben sich die meis­ten von Ihnen nicht abschre­cken las­sen, super! Hat es Ihnen denn gefal­len?


Das Ende einer Pro­duk­tion bedeu­tet zunächst ein­mal ein paar Wochen Ruhe. Aber gleich­zei­tig stellt sich natür­lich auch die Frage: Wie geht es wei­ter? Auch dazu gibt es hier ein paar neue Infos:

Zunächst ein­mal: Ja, es wird auch im kom­men­den Semes­ter wie­der eine große Haupt­pro­duk­tion geben! Julian “Mer­lin” Geb­hard wird beim kom­men­den Pro­jekt die Regie über­neh­men. Wel­ches Stück gespielt wird oder gar mit wel­chen Schau­spie­lern … das steht noch in den Ster­nen.

Eine neue Regie bedeu­tet aber immer auch, dass die alte abtritt: Franziska Vagts und Nele Zydziak wer­den sich ab sofort aus dem Haupt­pro­jekt voll­stän­dig zurück­zie­hen, dem Ver­ein aber wei­ter­hin als Vor­stand mit Rat und Tat zur Seite ste­hen.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2017 Kalliope Universitätstheater e. V.

Thema von Anders Norén